Gewaltfreie Kommunikation …

… ist eine Kommunikationsschule nach Marshall B. Rosenberg. Gewaltfreie Kommunikation hilft in einem dramafreien Umgang mit unterschiedlichen Situationen.

Das Grundkonzept ist dabei folgendes:

  1. Beschreibung einer Beobachtung, ohne eine Bewertung vorzunehmen
  2. Ausdruck eines Gefühls, das mit der Beobachtung in Verbindung steht
  3. Formulierung des hinter dem Gefühl liegenden Bedürfnisses
  4. Formulierung einer Bitte um eine konkrete Handlung

Dieses Muster erlaubt es auf Basis von Empathie eine dramafreie Kommunikation mit Gesprächspartnern herbeizuführen, auch wenn die Ausgangssituation nicht ideal ist. Es bedarf natürlich einiger Übung und das oben beschriebene Muster ist als Leitlinie gedacht und muss nicht stur verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.