Die Kugel rollt …

… der Veränderungsprozess wurde in Gang gesetzt. Ein Projektteam wird gebildet, die Ziele geschärft, das Projekt gestartet. Jetzt heißt es das Beste daraus machen, die Gelegenheit nutzen, die nie wieder kommt. Es gibt nur diese eine (vielleicht letzte) Chance wirklich etwas zu bewegen.

Ist hier Platz für Zweifel? Kann man sich leisten, an einen möglichen Misserfolg zu denken? Wann werde ich erkenne, dass das Vorhaben Veränderung erfolgreich ist? Werde ich nach der Veränderung einen Platz im System haben? Wird es nachher besser sein als vorher?

Diese und viele weitere Fragen sind natürlich gerechtfertigt. Ich denke man muss sich mit diesen Fragen ehrlich beschäftigen. Doch letztlich – und ich bin davon überzeugt – zählt nur, dass man sich Fragt, wofür das eine Gelegenheit ist und diese nutzt. Nur so kann man „die Kugel zum Rollen bringen“.

Ich habe heute gemeinsam mit meiner Tochter für ihr Kuscheltier ein Geburtstagsgeschenk gebastelt. Anfangs wollte ich nicht so recht. Schließlich habe ich mich dann doch überreden lassen. Sie wollte eine Kugelbahn und so haben wir aus Papier und Klebstoff ganz ohne Bauplan eine gebaut – einfach so. Sie funktioniert.

[singlepic id=214 w=320 h=240 float=center]

Die Kugel rollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.