14. Juli 2019 – Port Angeles – Forks

vvdvvWir wachen heute gegen 8:40 auf und frühstücken gemeinsam mit Familie H. im Motel. Diese Erfahrung muss man in den USA auch mal gemacht haben. Es gibt hauptsächlich Süsses. Die Butter ist schaumig und ungesalzen. Der Kaffee verdient den Namen nicht. Aber immerhin haben wir mal etwas im Bauch um die Fahrt Richtung Forks anzutreten. Naja, fast, denn wir bleiben am Weg nochmal bei einem Starbucks stehen um einen besseren Kaffee zu bekommen.

Die Fahrt nach Forks dauert ca. 1:15 Minuten. Das ist jedoch erst das Ziel für heute Abend, denn wir wollen noch in den Olympic National Park zum Hoh River Visitor Center fahren und dort etwas den Fluß entlang wandern. Diesen Plan führen wir auch durch, jedoch nicht bevor wir am Weg zum Visitor Center noch eine Mittagspause beim Hard Rain Cafe eingelegt haben. Hier essen wir Burger, Chicken Finger und Pommes.

Beim Visitor Center angekommen kaufen wir ein paar Andenken und eine Überraschung für einen lieben Freund in Wien – Boris Du bist gemeint 😉 Danach geht es erst in den Hall of Mosses Trail und danach ein kurzes Stück des Hoh River Trail entlang (siehe https://www.nps.gov/olym/planyourvisit/hoh-rain-forest-area-brochure.htm). Der Regenwald hier bietet eine Vielfalt an Bäumen und eine saftig grüne Vegetation auf mehreren Ebenen. Die höchsten Bäume hier können bis zu 300 Fuß (ca. 100m) hoch werden. Auch das Flußbett lädt zu einer kurzen Pause und dem Anfertigen unsere täglichen Gruppenfotos ein. Der Punkt wo wir das machen ist vom Hoh River Trail der Endpunkt für uns und wir drehen hier auch wieder um. Wir kommen kurz nach 17 Uhr zum Visitor Center zurück und sind nach einer ca. 40 Minuten langen fahrt kurz vor 18 Uhr beim Dew Drop Inn, wo wir die Nacht verbringen werden. Das vorausgebuchte Zimmer tauschen wir noch gegen ein Zimmer mit zwei Betten und erhalten das Zimmer im Twilight-Stil.

Auf der Suche nach einer Möglichkeit Abend zu essen, lernen wir mit Familie H. gemeinsam Forks kennen und landen schließlich beim Supermakt und wir kaufen dort fürs Abendessen ein, dass wir auf Camping-Bänken beim Motel essen. Kurz nach 21 Uhr sind wird damit fertig und gehen auf unsere Zimmer. Ich bearbeite die Fotos von heute und komplettiere den Blog-Beitrag von gestern und schreibe den heutigen.

Hier sind die Fotos von heute – WARNUNG: Extrem viel Wald:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.