3. Juli 2021 Älgö

Die Nacht ist kurz. Das liegt daran, dass es um 1 Uhr nachts noch nicht vollständig dunkel ist und die Sonne schon wieder um ca. 3:30 Uhr aufgeht.  Wir frühstücken daher schon gegen 9 Uhr und danach machen Tina und ich mich auf den Weg um ein paar Strände auf der Insel zu erkunden – das machen wir zu Fuß. Mittags geht es zum Saltsjöbaden Centrum. Wir essen bei einem Asiaten während ein Feueralarm die Gäste des Einkaufszentrums auffordert das Gebäude zu verlassen. So erleben wir abermals einen Feuerwehreinsatz mit. Am Parkplatz ist uns das Missgeschick passiert, dass man einen Parkuhr hinter die Windschutzscheibe hätte legen müssen, was uns einen Strafzettel über 450 schwedische Kronen einbringt (ca. EUR 45). Der Parkwächter lässt das auch nicht mit sich reden. Wir kaufen noch ein par Sachen ein bevor es zum Haus zurück geht. Hier schreibe ich eine Mail an die Regionalverwaltung mit der Bitte die Strafe zu annullieren – mal sehen, ob sich diese am Montag meldet.

Nachmittags gibt es Kaffee und Kanebullar und einen Spaziergang zu einer weiteren Badebucht – diese ist die bisher schönste – weil auch am weitesten abgelegen. Abends Salat und kalte Speisen auf der Terrasse.

Hier sind ein paar Eindrücke von der Insel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.