Meetingkultur

Wenn Organisatoren von Besprechungen sicherstellen wollen, dass die Besprechung ihr Ziel erreicht wird es notwendig sein, sich Gedanken zu machen, welche Information für die Besprechung notwendig sein wird, was es eventuell zu entscheiden gilt und wer an der Besprechung teilnehmen muss.

Abhängig von der Beantwortung der Fragen, kann für die Besprechung eine Struktur (Agenda) entwickelt werden, die der Einladung zur Besprechung beigefügt werden soll.

Was tun, wenn die Agenda fehlt?

Hier sind ein paar einfache Tipps, die den Organisator „zwingen“ obige Fragen zu beantworten (wenn er eine erfolgreiche Besprechung haben will):

  1. Den Organisator anrufen, und um eine Agenda bitten – am besten so, dass diese diese dann gleich an alle Eingeladenen ausendet, oder
  2. das Meeting mit dem Kommentar absagen, dass grundsätzlich nur Besprechungen mit beigefügter Agenda akzeptiert werden.
  3. Falls die Agenda eine Vorbereitung vorsieht und der Termin dafür zu knapp ist um eine Verschiebung bitten. Das spart allen beteiligten Zeit.

Nur Mut fordert ein was Euch an Information zusteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.