Führung dreht sich um Wahlmöglichkeiten

In der Führung geht es tagtäglich um Wahlmöglichkeiten. Wichtige und weniger wichtige Entscheidungen sind täglich zu treffen. Eine entscheidende Frage dabei ist: Können wir immer frei entscheiden?

Heinz von Förster schreibt:

„Freiheit und Verantwortung gehören zusammen. Nur wer frei ist und immer auch anders agieren könnte‚ kann verantwortlich handeln.“ – zitiert nach »Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners. Gespräche für Skeptiker. 1999

Wie schafft man sich diese notwendigen Wahlmöglichkeiten, um stets verantwortungsvoll zu Handeln?

Ich bin der Meinung, dass Wahrnehmungsgenauigkeit die Basis dafür ist.

Nur wer offenen Auges und wachen Geistes durch die Welt geht ist auch in der Lage die notwendige Unterscheidungen zu treffen, um Dinge auch einmal anders zu sehen. Je detailreicher, je differenzierter wir die Welt wahrnehmen, umso treffsicherer können wir passende Problemlösungen entwickeln.

Umgekehrt ausgedrückt:

„Wenn das einzige Werkzeug, das man hat, ein Hammer ist, dann beginnt irgendwann alles in der Welt wie ein Nagel auszusehen.“- Herman E. Daly and John B. Cobb, Jr.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.