Probleme

Das Problem (gr. πρόβλημα próblema „das, was [zur Lösung] vorgelegt wurde“) ist eine Aufgabe, oder Streitfrage, deren Lösung mit Schwierigkeiten verbunden ist.

Im alltäglichen Sprachgebrauch wird das Wort Problem oft synonym für Schwierigkeit verwendet und ist tendenziell negativ besetzt. Ursprünglich – denke ich – war das Problem eine Aufgabe, deren Lösung dazu führte, dass derjenige, der das Problem löste, sein Wissen oder seine Fertigkeiten erweitern konnte.

Diesen durchaus positiven Zugang sehe im Alltag selten – selbst in Bereichen, in denen Menschen mit höherer Bildung arbeiten.

Doch ist es genau das was von diesen Personen gefordert wird – Probleme lösen, die Lösungen nachvollziehbar machen, anderen zugänglich machen.

Ich appelliere an einen ungezwungenen Umgang mit Problemen, kann man doch aus jedem einzelnen etwas lernen und das ist ja ansich schon positiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.